Letztes Feedback

Meta





 

Tagesrückblick Sonntag der 8.Juni

Eigentlich wollten wir heute zu den Steinbildern Akbaur und zu den Sibinen Seen fahren, doch da es regnete trafen wir uns um 11:00 Uhr in der Nähe der Schule. Wir fuhren mit dem Bus aus der Stadt raus, zu einem Pferdehof, der ein bisschen in den Bergen lag. Dort hatten wir Zeit uns alles anzuschauen und wer wollte, durfte reiten. Es gab einen Spielplatz auf dem wir waren und ein Picknick machten. Auf einer Wiese war ein zahmes Kamel, welches wir streichelten und ein paar von uns darauf ritten. Dann fuhren wir wieder zurück zur Schule und die Deutschen besprachen die Fahrt nach Kurchatov, was uns aufgefallen ist, was uns gefallen hat und unsere Fragen wurde zum Teil beantwortet. Danach hatten wir eine Stunde Zeit, ein paar Sätze über die Eindrücke, die wir auf unserer Reise nach Kasachstan gesammelt hatten, aufzuschreiben. Niklas zeigte uns noch wie wir in den Blog kommen und dann holten uns unsere Austauschschüler wieder ab. Den Rest des Tages hatten wir frei und alle gingen nach Hause oder unternahmen noch etwas mit ihren Austauschschülern.

Tagesrüblick 5.6.14

Das Aufwachen von der ersten Nacht in Kurchatov. Heut haben wir ein sehr dichtes Programm und man merkt nicht das man einige tausend Kilometer vonm schönen Bayern weg ist. wir begannen mit einer Auswertung unserer Befragung in Ust. Dass war schnell getan und wir fuhren in ein Museum von einem Atomtestgelände wo wir alles über das seit 25 Jahren geschlossene Testgelände erfuhren und einige historische Gegenstände sehen konnten Außerdem gibt es dort ein Laboratorium. Zum Mitagessen sind wir zurück in die recht gute Herberge gefahren und haben eine schon bekannte Beliebtheit gegessen. Dass war Kartoffelbrei mit soße und einem mit Käse überbackenen Hackfleischbraten. Am Nachmittag sind wir zu dem Parc of nuclear technologies gefahren wo wir etwas über Folien und Kunststoffe erfahren haben es ware sehr interessant, doch wussten wir nicht was das mit unserem Projekt zutuen hatte. Las Highlight hat man uns einen Teilchenbeschleuniger gezeigt und erklärt. Zur Probe führten wir unseren Flashmob auf in den Werbeshirts die wie bekommen hatten. Danach hatten wir 2 Stunden frei in der unser Zimmer schlief. unser Abendprogramm was darauf folgte war sehr schön den wir nahmen an einer besonderen Zeremonie teil und danach gingen wir noch in die Disc. Zum Abschluss des Tages feierten wir in Olges Geburtstag rein,der 18 wurde.

 von Niklas und Gabriel